Ein wirkliches Anliegen...

Hallo ihr Lieben! Heute möchte ich gerne etwas ansprechen, was mich seit Tagen beschäftigt. Besonders jetzt im Ramadan soll das Fasten u...

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich gerne etwas ansprechen, was mich seit Tagen beschäftigt.

Besonders jetzt im Ramadan soll das Fasten uns ja unter anderem daran erinnern, wie es sich anfühlt, richtig hungrig und durstig zu sein. Und ich BIN täglich wirklich hungrig und durstig. Gerade jetzt im Sommer ist das Fasten wirklich eine Herausforderung an die Willenskraft und das Durchhaltevermögen.

Und jetzt kommt das große ABER: das Fasten beruht auf der eigenen, freiwilligen Entscheidung. ICH WILL das machen. Es liegt in MEINER Verantwortung, ob ich es mache oder nicht.

Was mir aber in den letzten Tagen viel bewusster als sonst durch den Kopf geht: so viele Menschen MÜSSEN das machen. Unfreiwillig. Und nicht nur 30 Tage lang, sondern 365 Tage im Jahr.

ICH habe am Ende des Tages ein gutes Essen und sauberes Wasser vor mir am Tisch stehen. ICH kann mich nach einem Tag des Fastens satt essen.


Ich habe vor einigen Tagen einen furchtbaren Beitrag aus Somalia gesehen, der mich wirklich zum Weinen gebracht hat. Wie kann es sein, dass im 21. Jahrhundert jeden Tag hunderte Kinder an HUNGER sterben??

Daher habe ich ein großes Anliegen: falls ihr es nicht ohnehin schon tut - bitte verfolgt ein bisschen die Berichterstattung zu der großen Hungersnot am Horn von Afrika.
Und BITTE - falls ihr es nicht ohnehin schon tut - spendet ein bisschen.


Nothilfe für Somalia via UNICEF

Nothilfe für Somaila via Muslime helfen e.V.


Ich will hier wirklich keine Werbung für irgendwelche Vereine machen, aber ich denke, dass vor allem die oben genannten Organisationen wirklich seriös sind.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

Alles Liebe
Salma.

You Might Also Like

9 Kommentare

  1. ein posting, das ich sehr schön finde !!
    DANKE dafür !!
    hab noch ein schönes wochenende
    vintage hugs mina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Salma,
    Dein Post berührt mich sehr. Ich hoffe immer das meine Spende auch dort ankommt wofür sie bestimmt ist. Aber darüber darf man wahrscheinlich nicht nachdenken.
    Liebste Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Salma,

    Thanks so much for drawing my attention to this situation. I will definitely send a check. Thanks again

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Salma,

    das Leben ist kein Mirabellenschlecken, manchmal kann ich kaum aushalten was Menschen - Menschen, oder Wir - Uns antun. Gut wenn man den Blick wenden kann und sich traut hinzusehen, auch wenn es wehtut.
    Ich habe gespendet für Humedica, eine Instutition von Ärzten, die sehr schnell vor Ort sind und erste medizinische Hilfe leisten, der Gründer wohnt in unserer Nähe und ist uns bekannt. Beide Kinder spielen im Bläserensemble der Schule und haben mit Konzerten auch schon Geld für diese Organisation erbeten.

    Lieben Dank für Deinen Hinweis

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Salma!
    Ein wirklich toller Post... Dankeschön dafür!
    GGGGLG und noch viel Durchhaltevermögen!
    Deine Melissa

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Salma,
    Danke für diesen Post.
    Ich denke genau wie Du, und auch wir haben schon gespendet. Diese armen Kinder, ihre Mütter.... Auch mir kommen die Tränen, wenn ich die Bilder sehe.....man mag gar nicht glauben, was an vielen Orten der Welt passiert und man sollte sich immer wieder bewusst machen, dass es nur Zufall ist, dass wir dort leben wo wir leben,
    in einem reichen Land ohne schlimme Naturkatastrophen.
    Wer also die Möglichkeit hat, durch Spenden zu helfen, sollte dies tun.
    Und trotzdem gibt es auch in unserem reichen Land viele Kinder, für die es nicht selbstverständlich ist, jeden Tag satt zu werden......

    Ich finde es gut, dass Du hier die Links gesetzt
    hast. Eine sehr gut Organisation ist auch "Ärzte ohne Grenzen".
    Ganz liebe Grüße, Iris

    AntwortenLöschen
  7. ...liebe Salma...
    ich gebe der Iris recht,
    wir haben auch schon für die Organisation *Ärzte ohne Grenzen* gespendet, da in unserem Bekanntenkreis ein Arzt relmäßig vor Ort ist...

    auch Thomas Anders setzt sich für ärmere Kinder in unserer Stadt ein, denn es ist nicht immer selbstverständlich, dass Schulkinder ein Frühstück und ein warmes Mittagessen bekommen...

    Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  8. Jazak Allah khair fuer Deine Worte
    Mir kamen gestern auch die Traenen, als ich mir die Bilder anseh, und nochmehr, als ich mich am Abend zum Fasten brechen vor einen vollen Teller Suppe hinsetzen durfte ;(
    Das Ausmass einer solchen Katastrophe ist schier unfassbar.

    AntwortenLöschen
  9. Ja ein Thema ohne Ende...leider..!!!
    Es ist für mich schwer nachzuvollziehen wie es auf der einen Seite Menschen gibt, die MILLIARDEN auf ihren Konten haben, und auf der anderen Seite kein Geld da ist für ausreichend Trinkwasser und GRUNDNAHRUNG...
    Liebe Grüsse
    Nadine

    AntwortenLöschen