Pistazien-Birnen-Tartelettes

Hallo ihr Lieben :)

Gestern waren zwei sehr liebe Freundinnen bei mir auf Besuch, und da dachte ich mir - "Könntest eigentlich mal wieder den Backofen anwerfen"

Eine Idee, was es werden sollte, hatte ich auch schon, denn in Graz hab ich mir ein Kochbuch mit Unmengen an Rezepten mit Obst gekauft... Nix mega-stylishes, aber dafür spottbillig und mit wirklich tollen Rezepten drinnen :)

Ich hab mich also diesmal für Pistazien-Birnen-Tartelettes entschieden. Sowas wollt ich schon immer mal probieren, denn ich hab noch nie mit Pistazien gebacken. Das Ergebnis war wirklich lecker und ist auch bei meinen Freundinnen gut angekommen (hoffe ich *gg*)


 



 


Da ich nicht so viele Tartelettes-Förmchen habe, hab ich die Hälfte des Teiges in den Muffinschälchen von Ib Laursen gebacken, ging genauso gut... :)

 
 

Diese hübschen Blümchen hab ich in einem mini-wunzig-kleinen Blumenladen gleich bei mir um die Ecke gefunden. Ich hab aber leider den Namen schon wieder vergessen (also, von den Blümchen *g*) - weiß vielleicht jemand von euch, wie sie heißen?
 

So, und weil ich grad mit der Kamera in der Küche war, zeig ich euch noch ein weiteres Flohmarktschnäppchen vom Graz-Urlaub ;)
Diese tolle Waage hab ich wirklich fast geschenkt bekommen! Ich hab mich soooo gefreut :D 
Ich denke zwar, dass es keine original alte Waage sondern eine Repro ist, aber das macht nix... schön ist sie trotzdem ;)


 

 

 


Ihr Lieben, falls ihr Lust habt, die Küchlein nachzubacken, hab ich hier noch kurz meine etwas abgewandelte Version des Rezepts für euch... Im Original wird noch ein Birnen-Zitronengras-Sirup dazugemacht, den hab ich weggelassen...
(Originalrezept aus DIESEM Buch)


Los geht's:

Für 8 Tartelettes oder kleine Muffins:

200 g ungesalzene, geschälte Pistazien
50 g Mehl
40 g Honig
200 g Zucker
1 Prise Salz
6 große Eiklar
120 g zerlassene Butter
2 Birnen, geschält und in dünne Spalten geschnitten

Das Backrohr auf 180°C vorheizen.
Die Backförmchen einfetten.
Die Pistazienkerne im Blitzhacker so fein wie möglich hacken, mit dem Mehl, Honig, Zucker und Salz vermischen.
Die zerlassene Butter unterrühren.
Die Eiklar mit dem Handmixer nicht ganz steif schlagen und vorsichtig unter die Pistazienmasse heben.
Gleichmäßig auf die Förmchen verteilen, die Birnenspalten in den Teig drücken und für ca. 20 Minuten backen, bis die Tartelettes goldbraun sind.
(für die Muffins verlängert sich die Backzeit um einige Minuten, da sie ja nicht so flach sind, wie die Tartelettes - am besten Garprobe machen!)


So, damit wünsche ich euch ein schönes Wochenende :)

Macht es euch gemütlich!
Alles Liebe
Salma





Kommentare:

  1. Mmmmh, sieht das lecker aus!
    Ich liiiiiebe Pistazien - aber zu mehr als zum Drüberstreuen hab ich sie bisher nicht verwendet...
    Und die Waage ist ja einfach traumhaft :-)
    Alles Liebe
    und ein schönes Wochenende,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für das Rezept liebe Salma, wir haben einen Birnenbaum und daher immer jede Menge Birnen...da freu mich mich sehr über leckere Birnen-Rezepte! Wobei ich glaub ich kann mit Backen ned bis zum nächsten Herbst warten ;-) Die Waage finde ich zauberhaft... und Deine Bilder ebenso!!
    Liebe Grüße aus dem (schon wieder) verschneiten Salzkammergut!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmmmmmmmhhhhhhh, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen - und die Farbe von den Tartelettes find ich genial!!!! :-)

    Liebe Grüße,
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Salma,was für wunderschöne Bilder,hast du wohl ein besseres Licht als ich zur Zeit(bei uns schneit es ganz dick).Die Küchelchen sehen traumhaft aus,und Obstkuchen liebe ich,mal sehen ob ich mir das Buch auch kaufe.Deine Waage ist so wunderschön...meine Güte wer gibt den so was schönes weg???L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmh! Schick mal ein paar davon rüber! Wunderschöne Bilder ♥ Hab ein wunderschönes Wochenende,

    Liebe Grüße,

    Isabelle

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Salma,
    hhmmm, das hört sich lecker an und sieht köstlich aus!
    Überhaupt sind deine Bilder mal wieder ein Genuss!
    Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
  7. Das sind wirklich wahnsinnig schöne Bilder! Da bekommt man sofort Lust auch Kochlöffel und Teigschaber zu schwingen =)
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Salma,
    deine Tartelettes sehen zum anbeißen aus,mmmhhhh....!
    Vielen Dank fürs Rezept!
    Tolle Bilder hast du gemacht!
    Ein schönes Wochenende!
    ♥liche Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Salma,

    das klingt köstlich, ein tolles Rezeptchen!
    Und die Waage ist ein absoluter Hingucker, die ich auch schon gern hätt.

    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  10. Hhmmm lecker mit Pistazien habe ich auch noch nie gebacken, aber die Fareb ist einfach schon immer so genial oder findest Du nicht!
    Aber natürlich auch weil ich sie gerne mag grins!
    Na ja und Obst kommt auch bei uns immer gut an, also werde ich mich daran auch versuchen :))
    Tja bei der Waage hätte ich auch nicht widerstehen können, ein echtes Schätzchen du Glückspilz :))

    Nun dann hab noch ein schönes WE und sei ganz lieb gegrüßt
    Marlies

    AntwortenLöschen
  11. Pistazien und Birnen, das ist interessant... und sieht zum reinbeissen gut aus- vorallem das Gruen zusammen mit der rosa Schale!
    Liebe Gruesse, Rahel

    AntwortenLöschen
  12. Boah, yummy!!! Das hört sich total lecker an! Muss ich unbedingt mal ausprobieren. Und Deine Fotos sind auch immer wieder eine Augenweide!

    AntwortenLöschen
  13. Birne-Pistazie..wie das schon klingt! Birnen mag ich sowieso gern, ich finde sie werden in der Küche ein wenig vernachlässigt und Pistazien sowieso..deswegen, doppelt Danke für das Rezept! und freut mich sehr dass meine Bilder dir gefallen..leider find ich viel zu selten Zeit dafür. wenns nach mir ginge hätte ich schon längst ein rieesen Artelier, mit hohen Fenstern..einem Tisch den ich nur mit meinen Farben vollschmieren kann und einen ganz alleine für die Kinder..hach Träume darf man ja noch haben nicht?:) ich hoffe auch ich schaff es endlich mal mich bei dir zu melden!alles liebe und salamualaikum!sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ps:die küchenwaage ist einfach unglaublich schön tabarakallah, egal ob repro oder nicht:)

      Löschen
  14. Hallo! Die Blume heißt "Lysianthus".
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  15. Wow, was für schöne Bilder, Blumen und alles drumherum. Bin gerade von der lieben Nancy zu deinem Blog gekommen und freue mich richtig doll darüber.

    Liebste Grüße!

    Edina

    AntwortenLöschen