Gnu.

Hallo ihr Lieben ;) Ja. Gnu. Ich habe dieses Wort ganz bewusst gewählt. Denn ich habe jetzt sage und schreibe 10 Minuten damit verbracht...

Hallo ihr Lieben ;)


Ja. Gnu.

Ich habe dieses Wort ganz bewusst gewählt. Denn ich habe jetzt sage und schreibe 10 Minuten damit verbracht, vor dem Laptop zu hocken und mir (vergeblicherweise) einen Titel für den heutigen Post einfallen lassen.

Da mir nicht mal ansatzweise etwas Spannendes einfallen wollte, kann ich ja genausogut irgendwas schreiben. So. Und das erste Wort, das mir grade im Kopf herumschwirrte, war - GNU (und wehe, irgendjemand fragt jetzt, wieso!!! *g*)

Soviel dazu... später nehm ich auch wieder meine Tabletten, versprochen ;-)

*räusper*

Wie find ich jetzt eine Überleitung zum heutigen Post???

Nagut. Meine Kinder lieben Rote Grütze (DAS nenn ich mal einen gelungenen Übergang *kicher*)

Und weil ich gerade auf dem Ich-koche-alles-selber-Trip bin, hab ich gestern höchstselbst Rote Grütze gekocht :D Ich darf mit einem kleinen Fuzerl Stolz verkünden, dass Kind Nr. 1 die Grütze besser fand, als von Dr. Oet*er ;)

Heute nachmittag hab ich dann noch Vanillepudding dazu gemacht, und das Dessert war perfekt!

Serviert wurde übrigens vor neuer (oder eher umgeräumter) Deko im Wohnzimmer *g*




Spät aber doch bin auch ich draufgekommen, dass Sukkulenten total schick sind ;)
Ich beobachte das ja auch erst seit einem knappen Jahr auf zig skandinavischen Blogs... :P

Diese grau-grüne Farbe finde ich sooooo wunderschön!


Falls noch jemand von euch die Grütze oder den Pudding kochen will, hab ich hier noch die Rezepte:

 
 Das schicke Notizbuch hab ich neulich beim Schweden gefunden... in der Fundgrube!!! :D


Zubereitung - Rote Grütze:

Den Saft des Weichel(=Sauerkirschen)kompotts in einem großen Kochtopf auffangen und mit ca. 250 ml Wasser und dem Zucker aufkochen lassen.
Die Stärke mit ca. 200 ml Wasser glatt rühren und in den kochenden Saft einrühren.
Sofort die Beeren und die Weichseln unterheben und ein Mal aufkochen lassen.

***

Zubereitung - Vanillepudding (sollte das wirklich notwendig sein? *g*)

Die Vanilleschote auskratzen, das Mark zusammen mit der Milch, dem Zucker und dem Schlagobers (=Sahne *g*) aufkochen.
Die Stärke mit etwas Wasser oder Milch glatt rühren und in die kochende Milch einrühren.
Ein Mal aufkochen lassen, fertig.


So ihr Lieben. Mit diesem etwas konfusen Post wünsche ich euch einen schönen Abend :)

Macht es euch kuschelig!
Salma.


P.S.: Sagen wir in Österreich auch "Rote Grütze" zu Roter Grütze?? *g*




You Might Also Like

7 Kommentare

  1. ...gibt es in Österreich überhaupt Rote Grütze?

    Wer weiß... Das weiß wohl nur das Gnu ;-)

    *kicher* schönen Abend

    AntwortenLöschen
  2. Hey Salma!
    Mensch, lange hab ich hier nichts mehr kommentiert!
    Dann doch am besten unter einem "konfusen" Post...die rote Grütze sieht köstlich aus! Ich versuche auch, immer öfter Sachen selberzukochen, als sie mit Fertigprodukten herzustellen oder zu kaufen - ich versuche es, scheitere aber oft kläglich....
    Solche Riesensukkulenten finde ich total schön! Leider habe ich in meinen Blumenläden noch keine gefunden!
    Ganz liebe Grüße
    Bianka

    AntwortenLöschen
  3. hihihi! du bist ja heut wirklich ganz schön witzig drauf.... fand ich sehr erfrischend, deinen heutigen post ;-)

    gute frage - rote grütze klingt mir dann doch ziemlich deutsch-deutsch, ich hab heute POWIDL im Backrohr (!) gemacht und holunderbeeren-apfel-zwetschken-"Koch" gegessen (hat aber schwiegermuttern gemacht), ich würd auch eher "beeren-koch" dazu sagen :D

    lieben gruß!
    nora

    AntwortenLöschen
  4. Ach ich finde GNU gar nicht so abwegig. Mein Sohnemann hält mich auch dauernd mit diversen Tierarten auf Trab. Und wo wie schon bei Tieren sind... Du hast auch so ein tolles Dalapferd vom Schweden, nur ich nicht. Und es gibt sie nicht mehr *heul*
    Soweit ich das verfolgt habe, zeigst du deine Kinder ja nicht mehr auf dem Blog, was ich voll und ganz nachvollziehen kann, aber mich würde ja doch so interessieren, wie dein Sohn eigentlich heißt? Die Namen deiner Töchter finde ich nämlich wirklich schön.
    Liebe Grüße
    Muriel

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Salma,
    hihihi...das ist doch der bestmögliche Posttitel!!! ;-))))
    Danke für das Grütze-Rezept.
    Jaaaa, ich bin auch erst durch die Blogs auf Hauswurz und Co. gekommen...hihi.
    Mensch, jetzt seh ich bei Dir das Windlicht vom Schweden....das brauch ich auch!!! Dringend....ich hab nämlich 2 von den passenden Übertöpfen...
    Deine Fotos sind wieder sooooo schön und Dein Header....bin schwer verliebt! ;-))
    Hab es fein und kuschelig,
    liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Ich GNU dann mal zurück ;-) OH rote Grütze wäre nicht schlecht....habe ich ewig nicht mehr gemacht. Lieben Dank für die Anregung :-))) Ist immer schön bei dir vorbeizuschauen... Hab ein gemütliches Wochenende, glg Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Your house is so pretty! I've seen more and more people using succulents...they are such a nice color. Hope you had a good weekend :)

    AntwortenLöschen