ChocQlate

Hallo ihr Lieben :) Ich glaub, es wird mal wieder Zeit für einen Post *hüstel* So ne lange Blogpause gab's ja wirklich schon lang...


Hallo ihr Lieben :)

Ich glaub, es wird mal wieder Zeit für einen Post *hüstel* So ne lange Blogpause gab's ja wirklich schon lange nicht mehr *schäm*

Aber der kleine Prinz auf der Erbse fordert nun einfach die Aufmerksamkeit ein, die ihm ja auch zusteht und er macht uns soooo viel Freude :) Seine beiden Schwestern halten mich auch ordentlich auf Trab und so vergehen die Tage und ich komm irgendwie zu gar nix mehr *hihi*

Jetzt hab ich aber endlich mal wieder was für euch :)

Ich durfte nämlich etwas Suuupertolles für euch ausprobieren, und zwar ein DIY-Schokoladen-Set von

ChocQlate

Bei ChocQlate findet ihr geniale Sets zum Selbermachen von leckerer (veganer!) Schokolade. Was ich besonders toll finde: die Schoko wird ohne Zucker hergestellt und die Zutaten stammen aus fairem Handel.




SO sieht der Inhalt aus, den man im Starterpaket bekommt.

Kakaobutter, Agavendicksaft, ein Packerl Vanille, gemahlene Kakaobohnen und Kakaopulver.

Zusätzlich dazu gibt es noch eine Form für drei Tafeln Schokolade, ein Rezeptheftchen, eine kleine Infobroschüre sowie mehrere Plastiksackerl (=Tütchen *g*) und hübsche Sticker, um die fertigen Tafeln schön einzupacken (z.B. als Geschenk)



Das Herstellen der Schokolade könnte kaum einfacher sein :)

Die einzelnen Zutaten sind mit Zahlen versehen, in deren Reihenfolge man sie zusammenmischt (und ist das Design nicht totaaaaal schick?! *hihi*).

 

Außerdem steht auf jedem Packerl bzw. Fläschchen das Herkunftsland des Inhaltes. Gefällt mir!




Im Prinzip muss man gar nicht viel tun - nur die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen, mit den restlichen Zutaten vermengen, nach Geschmack süßen - fertig. :)

Die Kakaobohnen haben übrigens ein wunderbares Aroma!
Ich habe in einem Urlaub in der Dominikanischen Republik mal "Rohschokolade" aus Kakaobohnen gekostet, und der Geschmack hat mich heute sofort an diesen Urlaub erinnert :)




Sobald die Rohmasse fertig ist, kann man sie in die mitgelieferten Formen gießen.

Ich habe testweise zwei Tafeln pure Schokolade gemacht und eine Form mit Kokosspänen ausgelegt :)
Was diese Extrazutaten angeht, sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt - haut rein, worauf ihr Lust habt!
Rosinen, Nüsse, Trockenfrüchte und und und.


 







Ich bin keine Feinschmecker-Schokoladen-Expertin, aber ich finde, die selbstgemachte Schoko schmeckt wirklich supergenial :)

Außerdem hat es echt Spaß gemacht, sie selbst herzustellen. Vor allem für Kinder ist das auch eine echt lustige Idee :)

Falls ihr Lust habt, auch mal eure eigene Schokolade herzustellen, schaut mal bei ChocQlate vorbei und bestellt euch euer Set!


Ihr Lieben - das war ja heute ein richtiger Monsterpost für meine Verhältnisse ;)

Ich hoffe, bis zum nächsten Mal dauert's nicht so lange *hihi*

Ich wünsch' euch auf alle Fälle alles Liebe!
Salma.



You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Hallo Salma,
    *schlurp* - mir läuft grad das Wasser im Mund zusammen!
    Hört sich absolut lecker an und sieht sowas von toll aus!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Salma.....bist du unter die Konditoren gegangen?
    Sieht schon mal lecker aus!!!!!

    Gibt es eigentlich einmal ein Bildchen vom Prinzen???? Bitte danke :o)

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  3. sachen gibt`s !! find ich ja genial! und die schoki sieht auch total fotogen aus :)

    lg nora

    AntwortenLöschen