Apfeltartelettes und Tarteletteslettes mit Dulce de Leche

Hallo ihr Lieben :) *seufz* Ich weiß, ich weiß - im letzten Post hab ich noch große Töne gespuckt, von wegen "immer nur Kuchen ist ...

Hallo ihr Lieben :)

*seufz*

Ich weiß, ich weiß - im letzten Post hab ich noch große Töne gespuckt, von wegen "immer nur Kuchen ist fad".

Aber es hilft einfach nix. Ich muss es mir eingestehen - ich kann einfach nicht anders *gg*

Ich hab schon wieder gebacken. Und ich hab mich auch wieder in der Hohen Kunst des Karamell-Machens versucht. Und zwar diesmal erfolgreich und genau so, wie ich es haben wollte ;-)

UND - nur so nebenbei erwähnt... Die Tarteletteslettes sind kein Tippfehler. Die Tarteletteslettes sind nämlich noch kleiner als gewöhnliche Tartelettes. Also kleine "kleine Tartelettes" - das wäre ja so wie eine "tote Leiche" oder ein "kleiner Zwerg". Also sind es ab sofort Tarteletteslettes ;) Denkt euch nix - einfach nur nicken und lächeln *gg*

Zurück zum eigentlichen Thema... Ich hab euch ja HIER bereits vom tollsten je von mir fabrizierten Mürbteig berichtet. Ja, und weil der ach-so-toll ist, hab ich ihn seitdem so an die 7 oder 8 Mal gemacht :P

Mal mit Äpfeln, mal mit Mohn, mal mit Heidelbeeren als Füllung.

Nun hat es sich aber zugetragen, dass ich mich nach laaaaangem Zögern endlich mal getraut hab, den berühmten Kondensmilch-werde-zu-Karamell-Schmäh auszuprobieren - DAS GEHT ECHT!!! :D

Da stand ich nun, mit einer Dose Karamellcreme formerly known als gezuckerte Kondensmilch und wusste nicht so recht, was ich damit tun soll. Gut, ich hätte sie ohne weiteres auch einfach auslöffeln können (und hätte das ohne mit der Wimper zu zucken auch geschafft...) - aber irgendwie war mir dann doch nach etwas Anspruchsvollerem ;)

So fiel die Wahl dann auf die Tartelettes aux pommes und die Tarteletteslettes mit Dulce de leche (denn das ist das Kondensmilchkaramell eigentlich laut der lieben Jeanny *hihi*) ;)

Und weil man ja aktuell dasteht wie ein Turnbeutelvergesser, wenn man Karamell OHNE Meersalz zu sich nimmt (SAKRILEG!!!), hab ich natürlich foodbloggerstandesgemäß fein säuberlich französische Meersalzbrösel auf den Kondensmilchkaramelltarteletteslettes (buchstabiert das mal *g*) verteilt ;)

Meine Güte... ich sollte jetzt lieber aufhören und die Bilder zeigen... *g*





Ich bin ja bekanntermaßen ein Spätzünder, was Trends aller Arten angeht... aber ich muss sagen, Salz und Karamell ist echt eine super Kombination :)

Falls ihr das selbst mal ausprobieren wollt:
Ihr braucht dazu nur eine (oder beliebig viele) Dose(n) gezuckerte Kondensmilch. 
Hier in Österreich hat sich die Suche danach als gar nicht so einfach herausgestellt. Ich wurde schließlich in einem türkischen Supermarkt fündig ;)

Die Dose stellt ihr in einen großen Topf mit Wasser, bringt das Ganze zum Kochen und lasst es für mindestens 2 Stunden köcheln. 
WICHTIG: Die Dose muss IMMER mit Wasser bedeckt sein, sonst fliegt sie euch um die Ohren!
Nach der Kochzeit lasst ihr die Dose am besten vollständig auskühlen. Sobald ihr sie dann öffnet, sollte euch leckere Dulce de leche entgegenlachen :)

 



Die Karamellsauce macht sich übrigens auch auf den Apfeltartelettes wirklich so richtig gut ;)
Die Füllung besteht diesmal aus Apfelstückchen mit etwas braunem Zucker, Zimt und Vanillemark.


Von diesen wunderschönen Le Parfait-Einmachgläsern hab ich neulich gleich einen ganzen Schwung auf dem Flohmarkt gefunden und mitgenommen. :)

Vorratsgläser kann man nie genug haben, schon gar nicht, wenn sie soooo hübsch sind ;-)


So ihr Lieben - damit wünsche ich euch schon mal ein schönes Wochenende und schöne Semesterferien!
Wir fahren mal wieder in die alte Heimat :)

Macht es euch kuschelig - der große Schnee steht angeblich vor der Tür!
Alles Liebe
Salma.

You Might Also Like

9 Kommentare

  1. Hallo Salma! Zuerst einmal WAHNSINNS Bilder! Ich liebe sie! Puh so, das musste jetzt raus *g*. Und dann... ich habe neulich auch erst dieses Kondensmilch-werde-zu-Karamell-Schmäh ausprobiert und bin auch so begeistert wie Du! Genial oder :)? Und dann lese ich weiter hier im Text und dann kommen die "Wasser im Mund zusammen laufen" Wörter Apfel, Zucker, Zimt und Vanille uuuund Karamell! Besser geht's nicht! Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Hihi... Witziger Post! Und ziemlich gemein lecker! Du hast mir eben übrigens den absoluten Schock versetzt... Semesterferien??? Jetzt? Omg und ich hab das Kind noch nicht zum Ski Kurs angemeldet.... Aber zum Glück Ist bei uns noch ne Woche Zeit!

    Na toll... Ich hätte jetzt gern so ne Apfeltarte.... ;-) und das um eins in der Nacht...tztz

    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  3. Hm, das hört sich lecker an, ich habe letzte Woche die Karamellsosse selbst gemacht und auf Vorrat gekocht.
    Die Tartellets sehen zum Anbeißen aus und eine Schwäche für solche Gläser habe ich auch.
    Herzhafte Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Salma,
    einen Trend erst dann zu entdecken, wenn er schon um fünf Ecken ist, kenne ich. Das macht aber gaaaar nichts. Denn - wenn dabei etwas so Leckeres wie bei Dir zu sehen herauskommt, ist das kein Trend mehr, sondern eine Liebe fürs Leben.
    Liebe Grüße,
    Catou

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Salma,
    du hast mich aufgeklärt! Jetzt weiß ich endlich was Blabla de leche ist! Ich hab mich immer gefragt: was haben die denn neuerdings alle mit Milch und hab dann immer backunfähigignorant weitergescrollt. Bei dir passiert mir das selbstverständlich nicht (wo denkst du hin!) und nun weiß ich es! Karamell aus Kondensmilch. Klingt ja zugegeben ein bisschen seltsam und ich werde es mit Sicherheit nicht ausprobieren, bei meinem Glück kommt nämlich Butter dabei rum oder so, aber es schön, jetzt mal schlau zu sein. ^^
    Ganz liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
  6. Wow - sieht das alles lecker aus und so toll in Szene gesetzt! Der schwarze Hintergrund ist einfach genial!
    Und bezüglich der Karamellsauce hast du mich nun total neugierig gemacht. Ich liebäugel schon seit längerem sie auch mal selber herzustellen, und das werde ich nun nach deinem herrlichen Post demnächst machen!!! Vielen Dank für die Inspiration, liebe Grüße von Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Salma,
    die Tartelettes sehen umwerfend gut aus! Zum Reinbeißen, da läuft mir wirklich gerade das Wasser im Mund zusammen, und auch noch mit Karamellsauce...hmmmm!
    Die alte Waage ist der Knaller!!!
    Schön, dich hier entdeckt zu haben! GGLG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, Salma! Die gezuckerte Kondensmilch in Dosen gibt es auch bei jedem Merkur-Markt bei den türkischen Lebensmitteln. Es gibt sie in flüssiger, aber auch schon in karamellisierter Form. Das heißt, man erspart sich das lange Kochen! LG, Doris

    AntwortenLöschen
  9. Gezuckerte und bereits karamelisierte Kondensmilch gibt es auch bei den russischen Lebensmitteln im Supermarkt - sie heißt dort Karamell-Kondensmilcherzeugnis-gezuckert.

    AntwortenLöschen