Baseball

Hallo ihr Lieben! Nach einer kurzen Pause meld ich mich auch mal wieder :) Wir sind vergangene Woche spontan nach Graz gefahren und er...

Hallo ihr Lieben!

Nach einer kurzen Pause meld ich mich auch mal wieder :)

Wir sind vergangene Woche spontan nach Graz gefahren und erst gestern wieder zurückgekommen. Eigentlich hatten wir fürs Wochenende einige andere Pläne, aber der Junior wurde leider krank, und so mussten wir umdisponieren. Gott sei Dank geht es ihm aber schon wieder besser :)

So. Gleich als erstes möchte ich schnell eure Fragen zum letzten Post beantworten...

Da die Frage nach dem Harissa sowohl in den Kommentaren als auch per Email ein paar Mal kam: Harissa ist eine sehr scharfe Paste aus getrockneten roten Chillischoten, Öl und verschiedenen Gewürzen (meist Kreuzkümmel, Koriander, Knoblauch, usw.)

Harissa ist  fester Bestandteil der maghrebinischen Küche und wird einerseits zum Kochen, andererseits aber auch als Aufstrich oder Dip verwendet. Man bekommt ihn in Tuben oder Dosen in orientalischen Läden, mittlerweile aber auch in Supermärkten.

Und noch kurz zum Dämpfen des Couscous: im Prinzip braucht man dazu keine richtige Couscousiére. Ein großer Topf, in den man ein Sieb hängen kann, tut's auch :) Man muss dann das Sieb nur noch mit einem passenden Deckel, Teller oder im Notfall mit Alufolie abdecken und fertig.
Das Sieb muss auch nicht zwangsläufig ganz feinmaschig sein. Der Einsatz im Couscoustopf hat auch relativ große Löcher - auf die Schnelle würd ich mal schätzen, dass die Löcher in etwa einen Durchmesser von ca. 3 mm haben.

So. Ich hoffe, das hat euch ein bisschen weiter geholfen :) Vielleicht kann ich mich auch mal dazu aufraffen, mal wieder "richtigen", tunesischen Couscous zu kochen und euch ein Rezept dafür vorzustellen. Eine Leserin hat sowieso auch die Idee geboren, eine kleine Reihe mit tunesischen Rezepten ins Leben zu rufen. Hättet ihr daran Interesse?? :)


Äh... so, wie finde ich jetzt eine passende Überleitung zum heutigen Thema?! *hihi*

Am besten mach ich es kurz und schmerzlos - und ganz überleitungslos ;)

Also wie gesagt waren wir ja vergangene Woche in Graz und ich hatte endlich wieder mal Gelegenheit, ausgiebig im Lieblingsladen zu stöbern... Dabei bin ich über ein paar gaaanz tolle Teilchen gestolpert, nämlich einen wunderschönen Baseballhandschuh und ein paar dazugehörige Bälle :)



 


Ich muss gestehen, ich habe eigentlich mit Baseball so GAR nix am Hut und find das Spiel auch nicht wirklich interessant. Aber so als Deko im "Bubenregal" ;) macht sich das doch trotzdem gut, oder?


 

Im blauen Regal - ihr erinnert euch? - hat Junayd jetzt zwei Regalbretter "für sich" bekommen *g* So viel eigenes Zeugs hat er ja noch nicht ;)

Neben dem Baseballhandschuh steht eine kleine, wunderhübsche Schachtel, die ich vor einiger Zeit mal bei Le petit interieur gefunden hab.
Darin befinden sich ganz besondere Andenken an meine drei Kinder. Zum Beispiel ihre jeweils allerersten Schnuller, die Plastikarmbänder aus der Geburtsklinik, und so weiter.

Bei Noura hatte ich noch die Zeit und Muße, ein Babyalbum zu erstellen. Mit ihrer ersten geschnittenen Haarlocke... Ich hab aufgeschrieben, wann sie welches Wort zum ersten Mal sprechen konnte ;) Die ersten Schritte... das erste Zähnchen. *seufz*

Das gestreifte Shirt auf dem unteren Bild hatte Junayd an, als wir aus dem Krankenhaus nach Hause gefahren sind. :)


 


Leider hab ich diese "Tradition" ab dem zweiten Kind schleifen lassen ;)

Dafür hab ich immerhin noch diese kleine Box, in der ich ganz besondere Dinge aufbewahre.

Habt ihr für eure Kinder auch ein Babyalbum oder irgendetwas in der Art? :)



Ihr Lieben, damit wünsche ich euch einen schönen Abend! :)

Macht es gut!

Alles Liebe,
Salma.









You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Liebe Salma,

    den Baseball finde ich als Deko superklasse :)
    Einen schönen Ostermontag wünsche ich dir.

    LG
    KAT

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine Liebe,

    jaaa ich finde meine Idee mit der Rezeptereihe noch immer gut :-))

    Mit Kindern kann ich ja nicht dienen, finde den Baseballhandschuh aber als Deko super. Was man in deinem Lieblingsladen so alles finden kann. Sollte ich jemals nach Graz kommen, werde ich dort sicher einfallen!
    Lg von Haydee

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben Errinnerungskisten und die Zeichnungen sind in Hängeregistermappen abgelegt. Nur die tollsten schaffens da rein...sonst wäre alles schon längst überfüllt. Von den absoluten Lieblingsklamotten schneide ich Stoffstücke zurecht, die ich später dann mal auf einem Quilt applizieren will. Auch so...die kinder schauen sie am liebsten an Regentagen gelegentlich durch und man hört dann immer ein lautes ahhhhh... Und ohhhhh, weisst du noch?
    Erinnerungen sind schön! Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Mein Erstgeborener besitzt auch so ein Album, ich hab sogar 2 gemacht, eines für mich und eines für ihn zum Mitnehmen, wenn er einmal auszieht. Meine Tochter hat nur 3000 Fotos am PC. Wenn sie auszieht bekommt sie einen USP Stick mit! ; ) Sie hat sich aber schon beschwert, dass es kein Album von ihr gibt und war deshalb auch traurig! Ich hab mir fest vorgenommen ihr ein eigenes zu machen ( sie ist ja erst 9!) ich habe ja noch Zeit, bis sie ihre eigene Wohnung hat!!! LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Salma,
    über mehr landestypische Rezepte würde ich mich auch freuen.
    Für die Kids ein Erinnerungsalbum bzw. Kiste zu machen finde ich eine schöne Idee.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Salma!

    Ich mache jährlich ein Album für meinen Sohn. So der Plan. :) Das erste Fotoalbum (vom ersten Jahr) hat gleich mal der PC gefressen bevor ich es abschicken konnte. So eine Box möchte ich auch machen, die Sachen hab ich gesammelt, aber es fehlt mir noch was hübsches wo ich alles aufbewahren kann.

    AntwortenLöschen