Käsesuppe mit Wildspargel (der gar keiner ist...)

Hallo ihr Lieben! So, nach einer kleinen Heimaturlaubspause und einer Woche Mama-in-Wien melde ich mich auch mal wieder ;) Gestern vormi...

Hallo ihr Lieben!

So, nach einer kleinen Heimaturlaubspause und einer Woche Mama-in-Wien melde ich mich auch mal wieder ;)

Gestern vormittag war ich mit meiner Mutter beim Kutschkermarkt im 18. Bezirk. Ich liebe dieses kleine Fleckerl Wien - es gibt hübsche Cafés, Geschäfte und einen bezaubernden, kleinen Markt, wo man frisches Obst, Gemüse, Brot, Käse, Blumen, Gewürze und und und findet.

Als ich dort bei einigen Ständen kleine Bündel mit "Wildspargel" gesehen hab, musste ich einfach eines davon mitnehmen. In meiner Kindheit haben wir nämlich unzählige Urlaube auf der kroatischen Insel Krk verbracht und die Dame, bei der wir immer wohnten, hat uns oft Käsesuppe mit Wildspargel gekocht.

Zu Hause angekommen hab ich dann kurz im Internet nach Wildspargel gegoogelt, und musste dann leider feststellen, dass das, was ich auf dem Markt gekauft habe, gar kein richtiger Wildspargel ist, sondern irgendeine Form von Milchstern, die vor allem in Frankreich angebaut wird. Tja. Um es auf gut österreichisch zu sagen "Oft geht bled". 

Aber nachdem ich die hübschen grünen Schummelspargeldinger schon mal daheim hatte, hab ich sie trotzdem gnadenlos in die Käsesuppe geschmissen ;)





Bei einem anderen Stand haben wir dann noch ein umwerfend gutes Tomaten-Oliven-Brot gekauft, welches wie dafür geschaffen war, zu unserer Käsesuppe gegessen zu werden ;)  



 



Die Suppe ist übrigens total einfach zuzubereiten - ich behaupte sogar, es ist die simpelste Suppe aller Zeiten ;)
Für 4 Portionen braucht ihr:

1 Liter Gemüsebrühe
1 Packung Eckerlkäse (=Schmelzkäse)

(ja, das war's schon...*g*)

Die Gemüsebrühe in einem großen Topf aufkochen lassen und den Käse dazugeben. Mit einem Schneebesen immer wieder gut durchrühren, bis der Käse geschmolzen ist und eine sämige Suppe entstanden ist.

Das war's schon ;)

Jetzt kann man die Suppe natürlich noch nach Lust und Laune aufpeppen. Ich mag sie z.B. auch sehr gerne mit Schwarzbrotcroutons und ein bisschen Knoblauch... Oooooder eben mit in ganz wenig Olivenöl angebrutzelten Fake-Wildspargelspitzen ;)





Ob es echten Wildspargel auch hier bei uns zu kaufen gibt, weiß ich nicht... Soweit ich das verstanden habe, wächst er in erster Linie in Istrien, aber ich habe keine Ahnung, ob er auch exportiert wird.

Wie auch immer, ich fand die Suppe auch mit Milchsternspitzen wirklich, wirklich lecker :)

So ihr Lieben - damit wünsch ich euch ein schönes, sonniges und laaaaanges Wochenende! Bei uns soll es endlich so richtig sommerlich werden! JUHU!!! :D

Alles Liebe,
Salma.










You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Liebe Salma,
    mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen und das nicht nur, weil ich noch nicht gefrühstückt habe... :-) Die Suppe sieht sehr lecker aus und ob der Spargel nun echt ist oder nicht, dekorativ ist er allemal. Das Brot sieht auch so lecker aus! Deine Fotos sind mal wieder unglaublich schön und gehören für mich eindeutig in die Zeitung oder in einem Buch veröffentlicht!

    Liebe Grüße und schöne Pfingsten
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. egal, was ist ist, steffi, die bilder sind der überdrüberhammer!!! traumhaft schön! und die suppe probier ich mal! (wenn auch ohne dem grünzeugs.... oder mit "normalo-spargel" ;)

    lg von nora (die um 2 heut eine trauung fotografiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeert! :) )

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Salma,
    Was für herrliche Bilder, die machen sooo Lust auf Dein Essen...
    Tolles Rezept :-)
    Schöne Pfingsten,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Aaah.. noch so eine Istrienurlauberin. Ich habe da auch gefühlt meine halbe kindheit verbracht. Auf Krk war ich ein paar Mal als Tagesausflug. Ansonsten meist auf dem Festland. Und einmal auf Hvar.... Ich wollte da immer mal wieder hin. Eins der Hotels, in denen wir früher waren, ist heute ein ganz ganz schickes Designhotel. So ganz in weiß - sehr fein sieht das aus.
    Der "Spargel" ist ja witzig. Habe ich hier noch nie gesehen. Ich glaube, bis hierhin hat das Grünzeug seinen Weg noch nicht gefunden.
    Hier ist es schon sommerlich heiß und ich sitze grad auf dem Balkon. So schöööön...
    Ich wünsche dir ein tolles Wochenende - liebe Grüße Haydee

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Salma,
    die Bilder davon sehen auf jeden Fall herrlich verlockend aus - und ich bin überzeugt davon, dass diese Fake-Wildspargeldinger nicht nur supergut schmecken sondern auch noch supergesund sind!
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Salma,
    Deine Bilder finde ich sensationell. Mich macht allein das WIE Deiner Bilder total an. Egal, was Du da zubereitet hast, es sieht unglaublich lecker aus.
    Mal schauen, ob es diese Spargelsorte auch bei uns gibt, ich würd`s gern mal nachkochen....
    Liebe Grüße und weiterhin einen tollen Sonntag für Dich - o. anonyme Kommentare ;-)))
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Super schön die Bilder, liebe Salma.

    Bin begeistert von der persönlichen Note deiner Bilder.

    LG,
    Edina.

    AntwortenLöschen
  8. was für suuuuper Bilder!!!! Wildspargel noch nie gesehen oder gehört, sieht aber köstlich aus *sabber*

    AntwortenLöschen