Über das meditative Waldhimbeerpflücken...

Hallo ihr Lieben! Gleich als erstes Mal vielen lieben Dank für euer sooo liebes Feedback zu meinem Gastpost bei der lieben Jeanny :) ...


Hallo ihr Lieben!

Gleich als erstes Mal vielen lieben Dank für euer sooo liebes Feedback zu meinem Gastpost bei der lieben Jeanny :) Ich hab mich sehr gefreut, dass euch die Bilder und das Rezept so gut gefallen haben :)


In letzter Zeit hatte ich ziemlich viel um die Ohren - im Prinzip hab ich das immer noch *g* Und schön langsam merke ich, dass nicht nur die Kinder ferienreif werden, sondern auch ich. Heute morgen habe ich sogar ganz gepflegt verschlafen und hab' meine müden Äugelein um 7:30 Uhr von der Sonne wachküssen lassen... *hüstel* Und das, wo wir eigentlich um 7:15 Uhr schon im Auto in Fahrtichtung Schule sitzen müssten. Ähem.

Tja, das hat unseren Tag also nicht unbedingt entspannter gemacht, aber irgendwie wurde mir am Vormittag dann einfach alles zu blöd und ich hab den Stress Stress sein lassen, hab den Junior mit den Worten gepackt "Jetzt gemma Waldhimbeeren pflücken, aber dalli!", seinen irritierten Blick einfach ignoriert und bin los.

Die Waldhimbeeren, die schwirren mir schon seit Montag abend im Kopf herum und lassen mich nicht mehr in Ruhe ;) Da waren wir nämlich mit meinem Mann und den Kindern bei uns in der Gegend spazieren. Ein herrlicher Abendspaziergang, mit allem, was dazugehört: traumhaftes Abendlicht, der Duft von Wildblumen, von der Sonne aufgeheizter Boden, Gelsen, ausgelassene, herumtollende Kinder... Wir haben sogar schon wieder einen neuen Spazierweg entdeckt! :D Jaaaaha, und genau DORT, entlang des neuen Spazierweges durch einen wunderschönen, stillen Wald, hab ich es gefunden: das Waldhimbeeren-El-Dorado!

Natürlich hatte ich weder Becher noch Sackerl oder sonst irgendwas mit, womit ich die Himbeeren hätte heimtransportieren können. Also musste ich sie schweren Herzens dort lassen (und hoffen, dass mir nicht inzwischen jemand anderes die grad entdeckte Beute klaut!!!) - aber es stand schon fest: da muss ich nochmal hin!

Ja, und damit kommen wir wieder zu meinem heutigen Anti-Stress-Waldhimbeeren-Meditations-Spaziergang *g*

Der Junior hat im Ergo-Baby auf meinem Rücken selig geschlummert und ich hab mich der Stille des Waldes und dem Vogelgezwitscher und der Ernte der Himbeeren hingegeben.


 

Fast zwei Stunden bin ich im Jäger-und-Sammler-Style durch den Wald gestreift, bis ich mein Schüsserl voll hatte, aber es hat sich wirklich gelohnt. Ich konnte den ganzen Stress zumindest vorübergehend ausblenden und meine einzigen Gedanken waren

*die schönsten Beeren wachsen doch tatsächlich an den stacheligsten Trieben. #aua

*Zecken? Pf. Ess ich zum Frühstück.

*wie kommen bitte die Ohrwürmer IN die noch unreifen Himbeeren??

und - natürlich:

*WAS könnte ich mit den Himbeeren anstellen?




Die beiden Bilder oben sind noch vom Abendspaziergang - kurz vor der Himbeerentdeckung :) 



Wie auch  bei den Walderdbeeren, die netterweise bei mir im Garten wachsen, ist es mir irgendwie immer zu schade, die kleinen Kostbarkeiten zu verkochen oder -backen.

Ich esse sie am liebsten einfach so... pur. Oder höchstens als Topping für irgendwas, wie eben neulich für die Panna Cotta.

Also hab ich heute noch schnell Frozen Yogurt gemacht. Das geht ruckzuck und die Waldhimbeeren haben perfekt dazu gepasst! :)




 

 Frozen Yogurt ist soooo herrlich einfach gemacht:

Süßt einfach Magerjoghurt (ich hatte Joghurt mit 1% Fett daheim) nach Belieben mit etwas Zucker und stellt es ins Gefrierfach. Halbstündlich mit einer Gabel gut durchrühren, damit sich keine Kristalle bilden. Sobald das Frozen Yogurt den gewünschten "Gefriergrad" *g* hat, ist es fertig. Wir haben es heute nach ca. 2 Stunden gegessen. :)

Wer nicht ganz so weit hinterm Mond lebt wie ich, kann natürlich auch eine Eismaschine dafür zur Hand nehmen ;-)



 

Und weil's so schön ist, bei den Himbeeren und weil ich ja ein bisserl gaga bin, waren wir heute abend MIT unserem Frozen Yogurt nochmal im Wald ;)
Einerseits zum Kinder-Auslüften und andererseits natürlich um das fotografische Ästhetikbedürfnis der Mutter zu stillen ;)
Falls jetzt noch jemand Lust hat, kurz der meditativen Stille während meines Streifzuges zu lauschen, könnt ihr das HIER tun:



So, und damit verabschiede ich mich für heute!

Ich wünsch euch eine schöne letzte Schulwoche, für die, auf die es schon zutrifft :)

Macht es gut und passt auf euch auf!

Alles Liebe
Salma.


You Might Also Like

10 Kommentare

  1. Da hätte ich auch nicht Wiederstehen können! Mhhh... Ich liebe Himbeeren - unsere paar Triebe im Garten reichen leider nur zum sofort essen... Da wäre so eine Fundstelle ja ein Traum!
    Wunderbare Bilder hast du heute wieder gemacht... Echt toll

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Ich streife auch bald durch die Wälder und gehe überall schön Sachen pflücken aus denen ich denn etwas backe, da freue ich mich auch drauf :-) Manchmal wird man zwar ganz verdutzt angeschaut, aber egal^^

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Salma,
    hach...wie herrlich. Das ist ja wirklich ein traumhaftes Fleckchen dort im Wald.
    Und die Fotos......sind eh wieder bezaubernd schön.
    Hier dauerts noch bis die Ferien anfangen. ...am 31.07.erst.....grmpf
    Hab einen schönen Tag,
    liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Isch habe auch keine Eismaschine !
    Bisher ging es ja auch ohne. Aber mit, stell dir vor, was du da alles zaubern könntest ? Auf meiner Wunschliste steht sie ja schon lange. Salma, jawoll genieß die Natur und die schönen Tage. Bei uns ist es sowas von unbeständig, mal kalt, mal windig, seit gestern Regen , dat macht keen Spaaaaaaaaaaaaaaaaß ....
    Einen schönen Tag, herzlichste Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  5. Meine Liebe,
    was für Bilder, Du hast mich glatt mitgenommen auf Deinen Ausflug! Was Du da für eine Mühe hineingibst und uns allen schenkst! Vielen Dank, Salma und einen ganz lieben Gruß von Méa

    AntwortenLöschen
  6. ein Traum liebe Salma, ich liebe DIESE Bilder, Farben und Motive!!!!!!!!!!
    :*** alice

    AntwortenLöschen
  7. Salma, it's such a pleasure to visit your site. You photos are breathtakingly beautiful!
    xo
    Erin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Salma.
    Wunderbare Impressionen, ein klasse Post...
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ja, Waldhimbeeren, die süßeste Frucht überhaupt! Ich habe sogar schon welche eingekocht (da haben wir wirklich ordentlich gebrockt), es ist nicht schade drum, man schmeckt sie raus! Allerdings sollten schon genügend frische auch übrigbleiben...
    Lg,
    Viki

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Salma,
    "Kinder auslüften" wenn das nicht das Wort des Jahres ist!!! Genial! Und es trifft genau das, was es ist und was auch wir täglich machen! Wunderschön :) Danke dafür!
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen