Mittagessen mit Mangold

Hallo ihr Lieben! Ich hab jetzt vier Versuche gestartet, diesen Blogpost zu beginnen und bin irgendwie jedes Mal über das Wetter gest...


Hallo ihr Lieben!

Ich hab jetzt vier Versuche gestartet, diesen Blogpost zu beginnen und bin irgendwie jedes Mal über das Wetter gestolpert. ABER - ich weigere mich hiermit feierlich, dem Wetter auch nur noch eine Silbe zu widmen! Tjahaaa! (als ob das was helfen würde...)

Na egal. ;)

Heute hab ich jedenfalls ein spätsommerliches, superleckeres und noch dazu watscheneinfaches Mittagessen für euch. Die Idee dazu ist völlig ungeplant und spontan entstanden, als ich am Freitag das Minifräulein vom Kindergarten abholen wollte und davor noch ganz kurz über einen kleinen Markt ganz in der Nähe geschlendert bin.

Eigentlich wollt ich nur das Übliche (Eier, Salat, usw.) kaufen, aber dann blieb mein Blick an diesen Schönheiten hängen:




Sind diese Farben nicht einfach unglauuuublich??? :D

Ich muss zugeben, ich bin nicht gerade der Mangold-Chefkoch vom Dienst, aber es gibt ein Gericht mit Mangold, das ich schon als Kind in unseren alljährlichen Sommer-Kroatien-Urlauben gern gegessen hab - und das gab's auch vorgestern bei uns:

Kartoffen mit Mangold und Knoblauch und dazu knusprige Fischwürfel. Yes.




 

Ich würde euch jetzt natürlich gern ein super-exaktes Rezept anbieten, nur leider kann ich das nicht, da ich das immer nach Gefühl zusammenwurschtel.

Hier also die Anleitung ohne genaue Mengenangaben ;)

Für ca. 3-4 Portionen

6 mittelgroße Kartoffeln
6 große Mangoldblätter
ordentlich Knoblauch
Olivenöl

2 große Stück Wildlachsfilet
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
1 TL Paprikapulver
1 TL Oregano
Olivenöl


Die Kartoffen schälen, in grobe Stücke schneiden und in Salzwasser weich kochen.
Inzwischen den Mangold waschen, die Strünke rausschneiden und die Blätter in feine Streifen schneiden.
In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und den Mangold zusammen mit grob gehacktem Knoblauch solange dünsten lassen, bis er noch etwas Biss hat.

Die Lachsfilets werden ebenfalls in grobe Würfel geschnitten (ca 2x2 cm).
Das Olivenöl mit zerdrücktem Knoblauch und den Gewürzen vermischen und die Fischwürfel damit marinieren.
In etwas Olivenöl knusprig braten und kurz zur Seite stellen.

Die fertigen Kartoffeln abseihen, mit einer Gabel etwas zerdrücken und mit dem Mangold gut vermischen.

Zusammen mit den Lachswürfen anrichten und geniiiieeeßen :)




 Das fällt für mich eindeutig in die Kategorie "Perfektes Mittagessen", weil

a. seeehr lecker
b. total schnell fertig
c. einigermaßen gesund ;)
d. essen sogar die Kinder! (wenn man ihnen verschweigt, dass die grünen Fuzeln in den Kartoffeln Mangold ist...)

So ihr Lieben - damit wünsch ich euch einen kuscheligen Restsonntag.
 Macht ihn euch gemütlich (und ich sage jetzt nicht, dass man eh keine sonderlich große Wahl hat... von wegen Wetter und so...dings...)

Alles Liebe,
Salma.



You Might Also Like

9 Kommentare

  1. hmmmh..einmal bitte hier hin;)
    salam;)

    AntwortenLöschen
  2. wunderschöne Bilder liebe Salma und ein tolles Rezept!!! :) ich habe am Freitag auch Mangold gekauft und werde es heute zusammen mit Madeln und süßer Sahne dünsten. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag :* alice

    AntwortenLöschen
  3. liebe salma, danke für das leckere rezept und die tollen bilder dazu, dein essen sieht sooo lecker aus!!! alles liebe von angie, die hier immer dem leckeren essenduft nach in deinem blog gelandet ist!!!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Salma,
    die Fotos sind der Knaller. Dein Rezept klingt spannend - bisher hab´ich noch nie Mangold gemacht. Ich werde nächste Woche mal die Augen aufhalten ;-)
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Salma!
    Wunderschöne Aufnahmen und ein sehr leckeres Gericht :-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Salma-Stephanie,
    dass du erst seit 3 Jahre fotografierst...irre! Per Zufall entdeckt und heute ein Profi. Toll. Gestern hab ich meinem Mann deinen Mangold gezeigt und musste ihm das gleich erzählen;) Ich bin immer wieder begeistert - von deiner Geschichte uuuund von deinen Fotos! Und bei dir muss ich immer an das Wort "Beruf" denken.....Berufung un du gehörst zu den Glücklichen, welche die ihre gefunden haben.
    Ja, also MANGOLD....witzig - bei uns ist das immer umgekehrt: wenn ich den Unsrigen Spinat (geht gar nicht) unterjubeln will, dann erzähle ich denen, es sei Mangold (geht gut), grins...
    Liebe Grüsse,
    Sari

    AntwortenLöschen
  7. Hmmmmm der Armreif' ............ =)

    AntwortenLöschen
  8. LIebe Salma,
    das klingt aber lecker und wird in den nächsten Tagen sicher einmal bei mir am Speiseplan stehen (sofern ich Mangold bekomme...)!
    Herzliche Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen