Ein Blumenjahr - Vom Hügel - Juni

Hallo ihr Lieben! Endlich ist es wieder soweit und ich kann euch neue Bilder Vom Hügel zeigen! :) Ich hätte ja nie gedacht, wie sehr m...

Hallo ihr Lieben!


Endlich ist es wieder soweit und ich kann euch neue Bilder Vom Hügel zeigen! :)

Ich hätte ja nie gedacht, wie sehr mich diese Serie begeistern würde, aber es ist tatsächlich so: jedes Mal, wenn ich wieder bei Margrit und ihren Slow Flowers zu Besuch bin, finde ich neue, spannende Ecken und Winkel.

Mit jedem Monat wird die Blumenfarm bunter und lebendiger. Jetzt im Juni ist so richtig der Sommer eingekehrt und der Frühling hat sich mitsamt Flieder, Schneerosen & Co endgültig verabschiedet. Jetzt explodiert die Natur förmlich und man kommt mit dem Staunen gar nicht mehr hinterher.






Vergangenes Wochenende durfte ich Margrit wieder bei den Vorbereitungen für den Bauernmarkt zuschauen, begleitet von zahlreichen "Oooohs" und "Aaaahs" meinerseits :) 








Obwohl ich ursprünglich gar kein Riesenfan von Schnittblumen war, bin ich von Margrits Kreationen immer ganz geplättet - die Sträuße, Kränze und Gestecke sind so unheimlich kreativ und liebevoll gemacht, und es steckt so viel Wissen dahinter, dass man einfach gar nicht anders kann, als sie staunend zu bewundern!

Besonders toll finde ich die Mischung aus "Natur und Kultur" - so werden zum Beispiel wilde Kräuter oder Laubzweige mit den angebauten Pfingstrosen, Rosen oder Bartnelken kombiniert.





Aktuell fertigt Margrit übrigens auch traumhafte Gras- und Getreidekränze an. In der alten Scheune hängen ein paar davon und finde sie einfach unheimlich urig und schön!




Nachdem ich mich dann vorerst mal an den vielen duftenden Rosen satt geschnuppert hatte, bin ich noch vorbei am Blumenacker runter zum Schattenbeet spaziert, welches sich neben dem Hühnerhaus befindet (ihr erinnert euch vielleicht noch an meine Hendlfreunde? ;) ).

Dort liegt auch der ursprüngliche, alte Bauerngarten des Hofes, welcher mittlerweile in ein wunderschönes Blumenmeer umgewandelt wurde und wo momentan Fingerhut, Glockenblumen und Frauenmantel um die Wette blühen. Auf einem verwunschenen, moosbewachsenen Weg kann man durch das Beet spazieren und den Hummeln und Bienen bei der Arbeit zusehen :) 








Ihr Lieben - ich kann euch nur wiederholt ans Herz legen, Margrit einmal auf dem Bauernmarkt in Gleisdorf besuchen zu kommen!

Sie verkauft dort immer Mittwoch nachmittags und Samstag vormittags ihre traumhaften Blumen und Kunstwerke.




Tja, und das war jetzt tatsächlich schon der Juni... unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht und das halbe Jahr ist schon wieder vorbei...

Ich wünsche euch eine schöne, neue Woche - bleibt gesund und genießt den Sommer! :)

Alles Liebe
Salma.

You Might Also Like

13 Kommentare

  1. ..sieht das alles wunderschön aus, danke für die tollen Bilder..wünsche dir einen guten Wochenstart, liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  2. wow! ich bin wieder total verzaubert von diesen wundervollen bildern. was für ein unglaublich schönes fleckchen erde!
    liebst andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Salma, es ist jedes Mal eine Augenweide deine Bilder zu betrachten. Du verstehst es gut, die Natur mit ihrer ganzen Pracht einzufangen. Vielen lieben Dank. Und die Sträuße, ich liebe sie, die Nähe zur Natürlichkeit. Hab auch du einen schönen Montag.
    GLG Heike

    AntwortenLöschen
  4. Herbert De Colle8. Juni 2015 um 13:16

    Danke Salma, dass du den geliebten Moosweg auch gesehen hast. Alle deine Fotos übertreffen die Wirklichkeit, deine schöne Kunst liegt auch im Detail - wunderbar!
    Salam
    Herbert

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Salma,
    wie schade - Gleisdorf ist von uns Bayern nicht gerade um die Ecke. Doch sollte ich doch irgendwann mal in die Gegend kommen MUSS ich zu Margrit auf den Markt. Deine Bilder von ihren Blumen sind immer wieder der Hammer.
    Da wüsste ich wohl gar nicht, was ich alles haben möchte :-))
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  6. Hach, ist das ein wunderschöner Ort. Und die Sträuße sind ein Traum. Genau wie die Kränze!! Ich würde dort vermutlich nie wieder weg wollen :-)
    Lg Haydee

    AntwortenLöschen
  7. Ist das alles traumhaft!!!
    Ich schwelge (und das nur mit den Bildern, wie muss es in echt sein?)
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Was für traumschöne Fotos, liebe Salma !!! So ähnlich muss das Paradies sein :-) Ganz herzliche Grüsse und danke für's Zeigen , helga
    P.S. Ich folge dir nun, vielleicht hast du ja Lust, mal bei mir vorbeizuschauen, ich würde mich freuen :-)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Salma,
    Was für ein wunderbarer Post :-)
    Einfach herrlich was Du vom Hügel zeigst...
    Ein wahres Paradies.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Salma,
    wunderschöne Bilder!!! Ich mag Deine Art zu fotografieren sehr, sehr gern; Deine Fotos haben so eine schöne Stimmung!
    Und die Sträuße und Kränze! Wow, so schön natürlich! Gleisdorf ist für mich aber leider eindeutig zu weit entfernt :-)
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Salma,
    tolle Bilder, vielen Dank! Sobald ich wieder in der Steiermark bin, wird Margrit in Gleisdorf am Bauernmarkt besucht. Das habe ich mir fest vorgenommen. Wird aber noch dauern. Ist sie im Herbst auch am Markt?
    Ganz liebe Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen