Ein Blumenjahr - Vom Hügel - September + Hoffest + Buchpräsentation

Hallo ihr Lieben! Heute kommt schon der nächste Bericht Vom Hügel , aaaaaber diesmal ist es nicht bloß ein "normaler" Beitrag, ...

Hallo ihr Lieben!


Heute kommt schon der nächste Bericht Vom Hügel, aaaaaber diesmal ist es nicht bloß ein "normaler" Beitrag, sondern ein ganz besonderer. :)

Gestern war nämlich ordentlich was los, auf Margrits Blumenfarm - ihr herbstliches Hoffest und die Präsentation ihres nagelneuen Buches "Bio-Schnittblumen aus dem eigenen Garten" standen auf dem Programm!

Leider war das Wetter genauso bescheiden wie im vergangenen Jahr, aber davon ließ sich trotzdem niemand abhalten. Die Stimmung war wundervoll und die Blumendeko ein einziger Traum :)

Margrit hat den ganzen Hof liebevoll dekoriert, überall standen Blumensträuße, Kränze und Gestecke, in den Bäumen hingen kleine Drahtkörbchen mit Blumen, es gab wieder eine gemütliche, marokkanische Sitzecke von pure awareness mit Tee und Räucherwerk und jede Menge Leckereien (u.a. von den Mehlspeisenfräulein).

Die Dahlien blühen nach wie vor wie verrückt; mir kam es fast so vor, als wäre der Dahlienacker noch bunter geworden als bei meinem letzten Besuch Ende August!

So, jetzt geht's aber mal mit dem kleinen Rundgang durch das Hoffest los :)





Neben den vielen Dahlien standen auch überall riiieeesengroße Cosmea-Sträuße - die liebe ich besonders :)





Mit den Sonnenblumensträußen kam noch mal so richtige Sommerstimmung auf - trotz Novemberwetter ;)


Margrit strahlt mit den Blumen um die Wette :)



In der marokkanischen Ecke hingen wunderschöne Berberteppiche und man konnte sich auf orientalischen Kissen mit einem Glas Tee ausruhen...






Margrit nahm ihre Gäste mit zu Feldbegehungen und -begegnungen :) -  erklärte uns vor Ort, wie und wann man am besten Blumen schneidet und wie man dann einen richtig, richtig schönen und professionellen Strauß daraus bindet :)








 Margrit hat viele Tipps verraten, die man auch in ihrem Buch nachlesen kann, z.B. wann der ideale Zeitpunkt ist, Blumen zu schneiden, wie man Blüten am besten trocknet, wie man die einzelnen Blumen miteinander arrangiert und und und.

Was ich persönlich besonders faszinierend fand: wie lange es dauert, bis aus einem Samen oder einer Knolle dann ein Teil eines Blumenstraußes wird.
Wenn man darüber nachdenkt, wie viel Herzblut, Geduld und Arbeit, Sonnenschein und Regen da drinnen steckt, kann man so einen Strauß wirklich nur noch als Kunstwerk betrachten :)



Ihr Lieben - ich hab es vermutlich schon zehn Mal gesagt, aber ich kann euch einen Besuch bei Margrits Blumenfarm wirklich nur ans Herz legen.

Ich bin jedes Mal wie geflasht von der einmaligen Stimmung dort - ein wirklich meditativer Ort. :)

Falls ihr es nicht bis direkt zum Hügel schaffen solltet, dann könnt ihr euch zumindest Margrits Buch kaufen und darin schmökern!

Ich hab es bereits daheim liegen und werde mir über den kommenden Winter Tipps für die nächste Gartensaison holen! :)

***

So ihr Lieben,
damit wünsche ich euch eine schöne neue Woche!

Bei uns beginnt morgen wieder der Ernst des Lebens - die Schule und der Kindergarten gehen wieder los und das bedeutet auch wieder FRÜH aufstehen *pffffff*

Aber hilft ja alles nix ;)

Macht es gut und bleibt gesund!

Salma.

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Hach, ist das schön. Ich kann mich gar nicht satt sehen. Ich scrolle rauf und runter, rauf und runter, rauf......
    Irgend wann schaffe ich es auch auf den Hügel, ganz bestimmt!
    Liebe Grüße aus Südtirol
    Andrea
    ps: wünsche euch einen gute Start. Bei uns geht es auch morgen los.

    AntwortenLöschen
  2. danke, für die Hammerfotos und den tollen Bericht, ist leider zu weit weg von hier, aber jetzt gibt es ja ein Buch...
    liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen