Ein Blumenjahr - Vom Hügel - November

Hallo ihr Lieben! Schön langsam werd ich ja ein bisschen sentimental, wenn ich dran denk, dass das hier schon der vorletzte Post meine...


Hallo ihr Lieben!


Schön langsam werd ich ja ein bisschen sentimental, wenn ich dran denk, dass das hier schon der vorletzte Post meine Blumenjahr-Serie ist... *seufz*

Es ist unglaublich, wie schnell so ein Jahr vergeht - noch dazu, wenn man es immer wieder mit so tollen Menschen an so tollen Orten verbringen darf! :)

Vergangenes Wochenende war ich für den November-Beitrag bei Margrit und irgendwie hatte ich vorher die Idee, dass das so ein richtig typisch novembriger, nebelverhangener, kalter Frösteltag wird.

Es kam irgendwie anders ;) Eigentlich hätte das auch ein Junitag wie aus dem Bilderbuch sein können, denn wir hatten herrlich warmes Wetter und den schönsten Sonnentag, den man sich nur vorstellen kann!

Mir soll's recht sein; das zögert meine Winterdepression wenigstens noch ein bisschen hinaus *hihi*

Aber am Blumenacker merkt man dann doch, dass der Sommer und eigentlich auch der Herbst schon vorbei sind, denn die Blumen sind allesamt weg - nur ein kleiner Streifen Löwenmäulchen trotzt noch dem Nachtfrost und blüht tapfer vor sich hin.

Ansonsten ruhen die Blumen schon in ihren Winterqartieren oder warten darauf, im Frühjahr wieder ausgesät zu werden.


Einer der größten Brocken an Arbeit, der momentan ansteht, ist das Ausgraben und Verstauen der Dahlienknollen - sie werden allesamt händisch aus dem Boden genommen, von der festen, lehmigen Erde befreit und dann in Kisten verpackt ins Winterquartier gebracht. 500 Kisten voll mit Knollen!!! Man muss sich mal vorstellen, wie viel Arbeit (und Rückenschmerzen) da drinnen steckt!





Margrit im "magischen" Dahlienacker, der noch vor wenigen Wochen in aller Pracht geblüht hat... die Knollen warten darauf, ausgegraben und verpackt zu werden :)

Natürlich gilt es jetzt auch noch, alle Blumenzwiebeln für die Frühjahrsblüher wie Tulpen, Narzissen und Hyazinthen zu setzen. Auch das wird alles in Handarbeit erledigt.

 


Daneben hält Margrit derzeit wieder einige Workshops und zeigt, wie man wunderschöne, saisonale Kränze bindet.  





Die Materialien dafür stammen wie immer von den Blumenäckern, aus Margrits Garten und aus der Natur :)






Falls ihr auch mal einen von Margrits Workshops besuchen wollt, schaut immer wieder auf ihrer Homepage oder Facebookseite vorbei, um euch über Termine auf dem Laufenden zu halten!

Oder besucht sie Mittwoch nachmittags oder Samstag vormittags auf dem Bauernmarkt in Gleisdorf! :) 

Man beachte das Motto-Shirt ;) muahaha.

Tja, ihr Lieben - das war also tatsächlich schon der vorletzte Post vom Hügel...

Ich hoffe, er hat euch genauso gefallen wie mir!

Damit wünsche ich euch auch gleich ein schönes, sonniges Wochenende! Die warmen, strahlend schönen Tage sollen zumindest bei uns noch einige Zeit lang anhalten und ich werde es geniiieeeeßen! :)

Macht das am besten auch und bleibt gesund!

Alles Liebe,
Salma



You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Salam Salma, wieder einmal tolle Bilder ;-)

    LG aus Tunis
    SelMama

    AntwortenLöschen
  2. Die Bilder sind wieder so schön und stimmungsvoll !

    AntwortenLöschen
  3. liebe salma, ich bin ganz verzückt von deinen schlichten bildern!!! ich sehe gerade, du bist auch auf instagram, bin dir ab jetzt auf den fersen, lach!!! alles liebe von angie

    AntwortenLöschen